Skip to main content

Zähne bleichen – Die beliebtesten Produkte im Vergleich

1234
zähne aufhellen Unsere Empfehlung Bleach X-Press Whitening Strips, Zahnaufhellung Bleaching für weißere Zähne (28 Streifen) - zähne aufhellen
Modell SkySmile Home-Bleaching-SetDentaworks Zahnbleaching-GelBleach X-Press – Whitening StripCalaisco Medical – Gel Stift
Preis

240,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Bleaching ArtBleaching-GelBleaching-GelBleaching-StreifenBleaching-Stift
Paroxidfrei
Wirkung8/109/104/106/10
Vor- und Nachteile













Preis

240,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufenzum AnbieterKaufenNicht Verfügbar

Zähne bleichen – für ein neues Lebensgefühl


zaehne-bleichen1

Der Wunsch, Zähne aufhellen zu wollen, hat gute Gründe: Ob ein spontanes, unbeschwertes Lächeln oder ein offenes, herzhaftes Lachen – strahlend weiße Zähne ziehen den Blick unserer Mitmenschen magnetisch an und wirken sofort sympathisch. Ein gepflegtes Gebiss verstärkt den Eindruck von Gesundheit und Vitalität bei unserem Gegenüber und es vermittelt Selbstbewusstsein und Lebensfreude bei seinem Träger. Immerhin beurteilen zwei Drittel aller Deutschen die Schönheit und Attraktivität ihrer Mitmenschen nach ihrem Lächeln. Helle, saubere Zähne gehören deshalb für viele Menschen zu einem ästhetischen Erscheinungsbild unbedingt dazu, denn sie tragen maßgeblich zum ersten und bleibenden Eindruck bei, den wir bei Anderen hinterlassen. Gehören auch Sie zu den 81 % der Deutschen, die makellose Zähne eines Menschen attraktiver als schöne Augen oder Haare finden? Wenn Sie Ihre Zähne deshalb bleichen möchten, stehen Ihnen dafür unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die den individuellen Bedürfnissen angepasst werden können.


Zähne bleichen – Der Selbstversuch

zaehne-bleichenIn Kürze werden wir hier, auf „zaehne-bleichen24.com“ einige Selbsttests durchführen und publizieren. Sie erhalten dann, die Resultate von dem Zähne bleichen aus erster Hand und nicht anhand Fake-Bewertungen aus dem Internet. Zudem werden wir vor dem Bleaching, die Zahnfarbe bei einer professionellen Zahnfarbnahme bei dem Zahnarzt, ermitteln und Fotografieren. Nach dem Selbstversuch zuhause, werden wir die Zahnfarbe erneut vom Zahnarzt bestimmen lassen. Das Ergebnis (Vorher-Nachher Fotos) werden wir hier, für Sie veröffentlichen und ein abschließendes Resümee ziehen.


Weiße Zähne: Ein jahrhundertealter Traum


Weiße Zähne – dieser Trend der Neuzeit entwickelte sich in den 90er Jahren in den USA. Doch was auf den ersten Blick wie eine ganz neues Schönheitsideal wirkt, reicht bis ins Altertum zurück. Schon damals versuchten Angehörige wohlhabender Kreise, ihre Zähne bleichen. Die damals häufig wenig appetitlichen oder sogar zahnschädlichen Mittel wie menschlicher und tierischer Urin, Säuren und andere Chemikalien, blieben allerdings ohne die erhoffte Wirkung. Erst am Ende des 18. Jahrhunderts gelang in Europa die Herstellung wirksamer Bleichmittel wie Bleachingpuder. Seit Beginn der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts setzte sich die kombinierte Anwendung von Wasserstoffperoxid und Hitze als bewährte Methode zum Zähne bleichen durch, die schließlich seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts durch die Entdeckung und weitere Erforschung von Carbamidperoxid wirkungsvoll ergänzt wurde.

Warum werden Zähne dunkel?


Starke Farbpigmente von Lebens- und Genussmitteln wie Tee, Kaffee, Rotwein oder Tabak werden in Dentin und Zahnschmelz eingelagert. Während kleinere dunkle Stellen der Zahnoberfläche häufig durch eine gute Zahnhygiene beseitigt werden können, werden hartnäckige Verfärbungen nur beim Zähne bleichen entfernt. Fortschreitendes Alter tut ein Übriges, das Gebiss nachdunkeln zu lassen, da der hellere Zahnschmelz mit der Zeit abgebaut wird und das darunter liegende , gelbliche Dentin (Zahnbein) sichtbar wird. Auch ein Zahnunfall, eine Wurzelkanalbehandlung, Karies, Medikamente oder eine Mangelernährung können Ursachen für dunkle Zähne sein.

Unsere Empfehlung:


Dentaworks Bleaching-Set

dentaworks-gelDas Bleaching-Set von DENTAWORKS kommt für einen unschlagbaren Preis von nur 49,95€ zu Ihnen nach hause. Das Bleaching-Gel beinhaltet keinen Wasserstoffperoxid und ist somit für empfindliche Zähne geeignet. Im Set sind zudem Kunststoff-Schienen beigefügt. Das Ergebnis des Bleachings und das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis sind herausragend.

Unser Tipp:


Unser Tipp

Fragen Sie Ihren Zahnarzt bei der nächsten Professionelle Zahnreinigung, die Sie ein bis zwei mal im Jahr durchführen lassen sollten, ob irgendetwas gegen ein Bleaching sprechen würde. Es Empfiehlt sich das Bleaching-Set im Vorfeld zu bestellen, damit man direkt nach der Professionellen Zahnreinigung mit dem Zähne bleichen anfangen kann. Wir empfehlen das Bleaching-Set von Dentaworks, da wir im Selbsttest ein super Ergebnis erzielt haben. Das Bleaching-Set bekommen Sie für einen wirklich fairen Preis von nur 49,95€. So sparen Sie ca. 200,-€ im Vergleich zu anderen Systemen.

Verschiedene Methoden für Zahnbleaching



(Zähne bleichen zuhause)

mit und ohne Peroxid erhältlich

leichte Anwendung (Schienen im Set inkl.)

System wie beim Home-Bleaching

preiswert (ca. 50,- €)

sehr gutes Ergebnis

gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Entzündungsgefahr bei Zahnfleischkontakt i.R. einer Selbstanwendung

ohne zahnärtzliche Kontrolle



(Zahnbleaching bei dem Zahnarzt)

Beratung und Durchführung durch einen Zahnarzt oder geschultes Personal

sehr gute Ergebnisse

kostenintensiv (ca. 500,- €)


(Zahnbleaching zuhause mit Ärztlicher Untersuchung)

Untersuchung und Beratung durch geschultes Personal

die Verwendung von Carbamidperoxidgel ist wissenschaftlich gut untersucht

sehr gute Ergebnisse

gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

mittelpreisig (ca. 250,- €)

Entzündungsgefahr bei Zahnfleischkontakt i.R. einer Selbstanwendung



(Zahnbleaching zuhause)

mit und ohne Peroxid erhältlich

unkomplizierte Anwendung

schnelle Erfolge

preiswert (ca. 15,- €)

gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Ergebniss mit Gel-Bleaching nicht vergleichbar


(Pulver mit und ohne Wasser)

schnelle Erfolge

günstig (ca. 20,- €)

 Ärzte raten Verwendung ab

wegen Abfärbung zweite Zahnbürste nötig

Verfärbungen werden beseitigt, Zähne werden nicht gebleicht



(Zahnbleaching zuhause)

mit und ohne Peroxid erhältlich

unkomplizierte Anwendung

schnelle Erfolge

preiswert (ca. 15,- €)

gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Ergebniss mit Gel-Bleaching nicht vergleichbar

eignet sich zum Auffrischen und Nachbleichen, nicht als erste Grundbehandlung

Durch welche Inhaltsstoffe lassen sich Zähne bleichen?


Chemische und natürliche Zusätze

Moderne Weißmacher-Zahnpasten beinhalten keine Schleifmittel oder Bleichmittel, sondern arbeiten mit chemischen und natürlichen Zutaten wie Aktivkohle oder fleckenlösenden Enzymen (Papain). Diese können Nahrungsproteine sanft von der Zahnoberfläche entfernen. Aktivkohle besitzt eine hohe Reinigungskraft und bindet durch ihre große Oberfläche unerwünschte Farb- und Gerbstoffe sowie Bakterien. Einen rein optischen Effekt erzielt der Stoff Blue Coverin, der sich nach dem Putzen wie ein Film über die Zähne legt, wodurch diese zeitweilig weißer wirken.

Kohlenwasserstoff

Eine sanfte Möglichkeit, die Zähne ohne Peroxid zu Hause zu bleichen, ist die Verwendung von Gel auf Kohlenwasserstoffbasis in einer Zahnschiene. Mit einer LED-Bleachinglampe kann das Gel aktiviert werden. Unschöne Verfärbungen auf den Zähnen werden auch durch den Sauerstoff-Aktivstoff Phthalimidoperoxyhexan-säure (PAP) gezielt von der Zahnoberfläche gelöst. Dabei werden gleichzeitig noch schädliche Bakterien von den Zähnen entfernt und die Bildung von neuem Zahnbelag für bis zu zwölf Stunden gehemmt. Über die tatsächlichen Inhaltsstoffe von Bleachingstreifen ohne Peroxid machen viele Hersteller leider keine genauen Angaben.

Airflow-Cleaning

Im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung werden die Zahnoberflächen mit einem Gemisch aus Wasser und Salz oder Sand beschossen, um hartnäckige Flecken zu entfernen. Dabei werden weder das Zahnfleisch noch der Zahnschmelz geschädigt. Am Ende erfolgt immer eine Politur, um mögliche Unebenheiten zu beseitigen, sowie eine Fluoridierung der Zahnoberflächen.

Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid, das bekannteste Mittel zum Zähne bleichen, wird auf die Zahnoberfläche aufgetragen, wo es anschließend durch den Zahnschmelz dringt. Der dabei zugeführte Sauerstoff verbindet sich mit den Farbmolekülen und bricht sie auseinander, sodass die Farbstoffe weiß erscheinen. Ähnlich wirkt Carbamidperoxid – der Sauerstoff wird hierbei allerdings langsamer bei niedrigerer Konzentration freigesetzt, sodass eine längere Einwirkzeit erforderlich ist. Unter der Voraussetzung, dass eine fachmännische Anwendung von pH-neutralen Produkten erfolgt, müssen nach der Verwendung dieser Bleichmittel keine Zahnschäden befürchtet werden. Trotzdem: Gerade bei der Selbstbehandlung zu Hause besteht die Gefahr einer falschen Anwendung mit der Auslösung schädlicher Nebenwirkungen.

wasserstoff-peroxid

zahnbleaching

Im Auge der Wissenschaft

 

Zähne bleichen für Liebe und Job? Aber ja, denn selbst die Forschung bestätigt eindrucksvoll die positiven Auswirkungen schöner und weißer Zähne. Die Liste der Eigenschaften, die Menschen mit einem makellosen Lächeln zugeschrieben werden, ist lang: Sie reicht von Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Intelligenz über Ausgeglichenheit, Leistungsfähigkeit und Erfolg. Ein makelloses Lächeln ist daneben auch im Privatleben von Vorteil. Hier zahlt sich das Zähne bleichen bei der Partnersuche aus, denn ein strahlendes Lachen macht einfach unwiderstehlich attraktiv.


zähne aufhellen

Lassen sich alle Zähne bleichen?

 

Beachten Sie bitte, dass zum Zähne bleichen nur die natürliche Zahnsubstanz geeignet ist – Zahnfüllungen oder Zahnersatz wie Kronen, Brücken und Prothesen können natürlich nicht gebleicht werden, da Kronen oder Brücken meistens keramisch verblendet sind und Prothesenzähne aus Kunststoff bestehen! Es kann daher nötig werden, gerade Füllungen oder Zahnersatz im sichtbaren Frontzahnbereich nach dem Zähne bleichen auszutauschen, um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten.


zähne bleichen

Welche Vorbereitung ist notwendig?

 

Wer sicher gehen will, dass Zähne und Zahnfleisch durch das Bleichen keinen Schaden erleiden, sollte vor der Behandlung eine zahnärztliche Untersuchung durchführen lassen. Eventuelle Schäden durch Karies und Parodontitis müssen vor dem Zähne bleichen behandelt werden. Zu empfehlen ist zudem die Entfernung von Plaque und Zahnstein, da zum einen auf belagfreien Zähnen die Zahnfarbe exakter bestimmt werden kann und zum anderen das aufgepinselte Bleichmittel besser auf die Zahnsubstanz einwirkt.


zähne aufhellen

Wie hell wird es nach dem Zähne bleichen?

 

Je nach gewählter Methode können Sie Ihre Zähne prinzipiell um sieben bis neun Farbstufen aufhellen, für ein natürliches Weiß genügt allerdings meistens die Aufhellung um zwei bis drei Aufhellungsstufen. Die Bestimmung der gewünschten Zahnaufhellung wird dafür mithilfe einer standardisierten Farbskala vorgenommen. Bei Peroxiden gilt: Je höher sowohl die Konzentration als auch die Einwirkzeit von Wasserstoffperoxid ist, desto heller werden die Zähne nach dem Bleichen. Entscheidend für den Erfolg sind dazu Struktur sowie Ausgangsfarbe der Zähne. Daher können sich die Ergebnisse, auch nach gleichartiger Behandlung, von Mensch zu Mensch stark unterscheiden.


Hausmittel: Beim Zähne bleichen nur ein Scheinerfolg

 

Zähne bleichen schnell und günstig – mit angeblichen Wundermitteln wie Zitronensaft, Äpfel, Erdbeeren oder Backpulver lassen sich nur kurzfristig gewisse Erfolge erzielen, denn die Hausmittelchen sind allenfalls billig, in erster Linie dagegen aggressiv. Durch Backpulver werden die Zähne zwar aufgehellt, dabei wird aber die Zahnsubstanz regelrecht abgeschliffen, Fruchtsäuren machen die Zahnoberflächen rau. Beides führt zu einer schnelleren Wiederverfärbung. Wir raten Ihnen energisch davon ab Ihre Zähne durch Hausmittel zu schädigen. Heutzutage gibt es zahnschonende Methoden die effektiv Zähne bleichen und das für unter 50,-€. mehr erfahren…


Wie lange hält das Ergebnis einer Zahnaufhellung?

 

Mit einer sorgfältigen Mundhygiene kann der Erfolg nach dem Zähne bleichen für drei bis fünf Jahre anhalten. Wer nach der Zahnaufhellung die Zahnpflege vernachlässigt, raucht oder häufig stark färbende Genussmittel zu sich nimmt, riskiert ein schnelleres Nachdunkeln seiner Zähne. Direkt nach einer Bleichbehandlung sollten daher zahnfärbende Lebens- und Genussmittel für einige Tage, jedoch mindestens für 24 Stunden, komplett gemieden werden. Nach dem Zähne bleichen ist es ratsam, regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen zulassen: Dabei werden die Zähne poliert, wodurch weniger Farbstoffe an der Zahnoberfläche anhaften. Zusätzlich wird auch ein Fluoridlack aufgetragen, der den Zahnschmelz härtet.


Wie häufig lassen sich Zähne bleichen?

 

Sind die Zähne mit der Zeit wieder dunkler geworden, können sie aufs Neue aufgehellt werden. Wer erneut seine Zähne bleichen möchte, bekommt zudem viel schnellere Ergebnisse als bei der ersten Aufhellung und hat dadurch auch weniger Kosten. Beachten sollten Sie, dass eine zu häufige oder zu intensive Aufhellung zu Schäden an der Zahnsubstanz oder zu Empfindlichkeiten der Zähne führen kann.


Professionelle Zahnreinigung

Die Durchführung einer professionellen Zahnreinigung wird von Zahnärzten zwei mal im Jahr empfohlen. Auf den Zähnen, besonders in den Zahnzwischenräumen lagern sich Bakterien, die Plaque und weiterführend Karies verursachen, ab. Mittlerweile gibt es zwar neben der herkömmlichen Zahnbürste und Zahnseide auch Schallzahnbürsten und Zahnzwischenraumbürsten, die PZR können diese jedoch nicht ersetzen.

Die professionelle Zahnreinigung wird vom Zahnarzt durchgeführt und kostet im Durchschnitt ca. 80,-€. Diese Kosten muss der Patient zunächst selbst tragen. Je nach Krankenkassenzugehörigkeit können diese aber komplett oder anteilig zurückgefordert werden.

Professionelle Zahnreinigung vor dem Zähne bleichen

Bei dem Zähne bleichen sollen alle Bereiche des Zahnes aufgehellt werden. Bei der manuellen Reinigung der Zähne mit einer etwaigen Handzahnbürste werden die Zähne jedoch nur zu etwa 60% gereinigt. Damit das Bleaching-Gel seine ganze Wirkung richtig entfalten kann, muss es allerdings auf eine saubere Zahnoberfläche aufgetragen werden. Dies kann nur durch eine professionelle Zahnreinigung gewährleistet werden. Wichtig ist, dass die professionelle Zahnreinigung nach einem sehr kurzem zeitlichen Abstand vor dem Zähne bleichen erfolgt. In der Regel wird die PZR aber unmittelbar vor der eigentlichen Zahnaufhellung durchgeführt.

Bei einer  professionelle Zahnreinigung wird jeglicher Zahnstein entfernt und mit Polierpaste und verschiedenen Bürsten die Zahnoberfläche poliert.

Das kosmetische Bleaching

Viele fühlen sich mit ihrer aktuellen Zahnfarbe unwohl. Verfärbungen der Zähne entstehen meistens durch einen normalen Lebensstil, wie etwa durch Rauchen oder häufiger Konsum von Rotwein, Kaffe oder Tee. All das kann die Zähne mit den Jahren verfärben machen. Zähne bleichen durch Hausmittel, wie z.B. Backpulver o.Ä. kann man sich jedoch grundsätzlich sparen, denn das funktioniert nur bedingt und ist eher schädlich. Heutzutage gibt es jedoch die Möglichkeit, seine Zähne professionell bleichen zu lassen. Dies ist in den meisten Zahnarztpraxen oder eigens dafür eingerichteten Salons möglich. Für die, die ihre Zähne bleichen wollen, gibt es zwei Grundarten:

  • das Office-Bleaching (Zähne bleichen in einer Praxis oder Studio)
  • das Home-Bleaching (Zähne bleichen für Zuhause)


Das Office-Bleaching zeichnet sich durch seine extreme Aufhellung der Zähne beim Zahnarzt aus. Man wird auf den Zahnarztstuhl gebeten, das Zahnfleisch wird mit Kofferdamm abgedeckt, damit es vor dem Gel geschützt ist. Dann wird ein Bleaching-Gel auf die Zähne aufgetragen. Optional wird das Bleaching-Gel mittels einer Lampe bestrahlt, welche die Wirkung des Bleachinggels verstärkt.

Das Home-Bleaching liefert etwas weniger „weiße“ Ergebnisse und dauert in der Anwednungs länger, ist dafür aber zahnschonender. Um einen Termin in der Zahnarztpraxis kommt man jedoch trotzdem nicht herum. Spezielle Zahnschienen müssen vom Labor angefertigt werden, die perfekt auf die Zähne des Patienten zugeschnitten werden. Diese Schiene bekommt man zusätzlich mit einem Bleaching-Gel, welches um einiges schonender als das Office-Bleaching-Gel ist, mit nach Hause. Für die Empfindlichen unter euch gibt es die Möglichkeit auf Gele mit geringerer Stärke oder sogar peroxidfreie Gele auszuweichen. Während der Zahnaufhellung zuhause, ist eine Kontrolle in der Praxis notwendig.


Das Fazit:

 

Weiße Zähne bedeuten nicht automatisch den Verzicht auf genussvolles Essen und Lebensqualität. Wer seine Zähne bleichen möchte, hat neben vieler mittelmäßiger Produkte auch  sehr effektive Produkte zur Auswahl. Wer sich richtig informiert und gut vorbereitet, findet für sich und seinen Geldbeutel die passende Lösung. Bei einem Zahnbleaching sollte nicht am falschen Ende gespart werden. So lässt sich der Traum von helleren Zähnen und einem strahlenden Lächeln einfach verwirklichen – in einer Zahnarztpraxis oder zu Hause. Wer seine Zähne aufhellen und auf die Begutachtung eines Zahnarztes verzichten möchte, dem empfehlen wir das Bleaching-Set von Dentaworks. Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte zu der Variante „Home-Bleaching“ von SkySmile greifen. Im Grunde genommen Sind beide Set´s sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass Sie bei der SkySmile Variante ca. 200,-€ mehr bezahlen, dafür eine Ärzliche Voruntersuchung in Ihrer Nähe bekommen, um herauszufinden ob sich Ihre Zähne für ein Zahnbleaching eignen. Falls dies nicht der Fall sein sollte, bekommen Sie laut Anbieter Ihr Geld problemlos zurück. Diese Frage lässt sich aber auch sehr oft schon bei einer professionellen Zahnreinigung in Ihrer Zahnarztpraxis klären.

Unsere Empfehlung:

Dentaworks Bleaching-Set

dentaworks-gelDas Bleaching-Set von DENTAWORKS kommt für einen unschlagbaren Preis von nur 49,95€ zu Ihnen nach hause. Das Bleaching-Gel beinhaltet keinen Wasserstoffperoxid und ist somit für empfindliche Zähne geeignet. Im Set sind zudem Kunststoff-Schienen beigefügt. Das Ergebnis des Bleachings und das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis sind herausragend.

Unser Tipp:

Fragen Sie Ihren Zahnarzt bei der nächsten Professionelle Zahnreinigung, die Sie ein bis zwei mal im Jahr durchführen lassen sollten, ob irgendetwas gegen ein Bleaching sprechen würde. Es Empfiehlt sich das Bleaching-Set im Vorfeld zu bestellen, damit man direkt nach der Professionellen Zahnreinigung mit dem Zähne bleichen anfangen kann. Wir empfehlen das Bleaching-Set von Dentaworks, da wir im Selbsttest ein super Ergebnis erzielt haben. Das Bleaching-Set bekommen Sie für einen wirklich fairen Preis von nur 49,95€. So sparen Sie ca. 200,-€ im Vergleich zu anderen Systemen.